phone 040 / 41497100

Zahnarzt aus Hamburg – Rotherbaum
Unsere Philosophie ist die hochwertige zahnärztliche Versorgung.

arrow_drop_down


Ihre Zahngesundheit liegt uns am Herzen

Für meine Frau und mich ergibt sich hochwertige Zahnheilkunde aus der engen Symbiose von zahnärztlicher Behandlung, Lehre und Forschung. Die Verbindung zum Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf gründet auf meiner langjährigen Tätigkeit als Oberarzt am Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde bis 1998.

Meine Habilitation zum Univ.-Professor für die gesamte Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde erfolgte 1996 und seit dieser Zeit lehre ich das Fachgebiet Parodontologie. Meine Frau erwarb in langjährige Tätigkeit als Oberassistentin am Universitätsklinikum Eppendorf große Erfahrung in der Behandlung besonders zahnarztsensibler ängstlicher Patienten.



Die individuelle Betreuung unserer Patienten steht bei uns unabhängig vom Versicherungsträger im Mittelpunkt. Natürlich auch was die Verlässlichkeit unserer Behandlungs- und Kostenpläne betrifft.

Wir bieten ein sehr breites Spektrum an modernster zahnärztlicher Diagnostik und Therapie, und legen dabei allerhöchste Priorität auf einen schonenden Verlauf. Wir wissen um Ihr Vertrauen und Ihre wertvolle Zeit und geben uns daher große Mühe, dass Sie auch bei umfangreichen Eingriffen am nächsten Tag Ihrer gewohnten Tätigkeit nachgehen können.


Wir kümmern uns um alle Ihre zahnärztlichen Angelegenheiten samt Zahntechnik, und stimmen die Behandlung und die anschließende Nachsorge sowie Prophylaxe optimal auf Ihre Belange ab.

So stellen wir gemeinsam die Weichen für Ihre Mundgesundheit und die Ästhetik Ihrer Zähne.

Ihr / Ihre
Univ.-Prof. Dr. Klaus Roth
Dr. Sabine Roth

phone

040 / 41497100

place

Praxis für Zahnheilkunde
Rothenbaumchaussee 76 b
(Eingang Turmweg 15)
20148 Hamburg (Rotherbaum)

av_timer

Montag 9.00 – 18.00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 8.00 – 18.00 Uhr
Freitag 8.00 – 12.00 Uhr

 

Vorsprung durch Wissen

Als Hochschullehrer, Wissenschaftler und Zahnärzte beruht unsere Kompetenz auf langjähriger Erfahrung und praktischem Können. Unser hoher Vernetzungsgrad mit den wichtigsten wissenschaftlichen Fachgesellschaften und anderen Spezialisten unseres Fachgebiets bieten ein außergewöhnliches Maß an Sicherheit. Unsere Qualitätsstandards werden durch aktive Weiterbildung ständig aktualisiert und in Fortbildungen dem kritischen Blick der Kollegenschaft unterworfen. Unsere Behandlungs- und Betreuungskonzepte übersetzen die aktuellsten Erkenntnisse moderner Zahnheilkunde in die tägliche Praxis – zu Ihrem Vorteil.

Kompetenz aus Erfahrung

Aber selbst ausgefeilteste Techniken und mehr oder weniger regelmäßige Zahnsteinentfernungen sind nicht erfolgreich, denn sie beheben zwar die Folgen, beseitigen jedoch nicht die krankheits-auslösenden Ursachen. Den Karies und Parodontitis haben eine eindeutig geklährte Ursache. Es handelt sich um bakteriell verursachte Infektionskrankheiten. wie bei allen Infektionen wird deren Progression durch die Stärke des bakteriellen Angriffs einerseits und der körpereigenen Immunabwehr andererseits gesteuert. Etwaige Risikofaktoren, die umweltbedingt erworben oder genetisch prädisponiert sein können, schwächen oder verstärken die Verlaufsdynamik. Nicht alle Menschen sind gleichermaßen gefährdet.

Ausgefeilte Techniken

Zu Beginn unserer Bemühungen steht deshalb eine systematische Befunderhebung, um ein Ursachengerichtetes und indiwiduell auf die jeweilige Situation abgestimmtes Therapiekonzept zu entwickeln. Für den therapeutischen Erfolg, inwieweit es gelingt, die Krankheitsauslösenden Mikroorganismen dauerhaft zu eliminieren, eine zahnfreundliche Mundflora wiederherzustellen und bleibend zu stabilisieren. Alle Zahnerhaltenden prothetischen Maßnahmen wie Füllungen, Kronen, Brücken, Zahnersatz oder Implantate bauendarauf auf und dienen der Wiederherstellung der Kaufunktion. Es schließt sich ein kontinuirliches Infektions-management zur möglichst langfristigen Gesunderhaltung Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches an.

 





Was können Sie von uns erwarten

In allen westlichen Industrieländern sind Karies und Parodontitis die häufigsten zahnmedizinischen Erkrankungen.
In der Regel werden diese anlässlich einer zahnärztlichen Routineuntersuchung oder aufgrund von Schmerzen entdeckt und meist direkt repariert. Aber selbst ausgefeilteste Techniken oder mehr oder weniger regelmäßige Zahnsteinentfernungen sind nicht erfolgreich, denn sie beheben zwar die Folgen, beseitigen jedoch nicht die krankheitsauslösenden Ursachen. Denn Karies und Parodontitis haben eine eindeutig geklärte Ursache:

Es handelt sich um bakteriell verursachte Infektionserkrankungen.

Wie bei allen Infektionen wird deren Progession durch die Stärke des bakteriellen Angriffs einerseits und der körperei-genen Immunabwehr andererseits gesteuert. Etwaige Risikofaktoren, die umweltbedingt erworben oder genetisch prädisponiert sein können, schwächen oder verstärken die Verlaufsdynamik.

Nicht alle Menschen sind gleichermaßen gefährdet.
Zu Beginn unserer Bemühungen steht deshalb eine systematische Befunderhebung, um ein ursachengerichtetes und individuell auf die jeweilige Situation abgestimmtes Therapiekonzept zu entwickeln. Für den therapeutischen Erfolg ist entscheidend, inwieweit es gelingt, die krankheitsauslösenden Mikroorganismen dauerhaft zu eliminieren, eine zahnfreundliche Mundflora wiederherzustellen und bleibend zu stabilisieren.

Alle zahnerhaltenden und prothetischen Maßnahmen wie Füllungen, Kronen, Brücken, Zahnersatz oder Implantate bauen darauf auf und dienen der Erhaltung oder der Wiederherstellung der Kaufunktion. Es schließt sich ein kontinuirliches Infektionsmanagement zur möglichst langfristigen Gesunderhaltung Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches aus.

Unser Team



Prof. Dr. Klaus Roth

  • Mehr erfahren

    Zahntechnikerlehre, Studium der Physik und Zahnmedizin ,Promotion in Oralpathologie, wissenschaftlicher Assistent an der Abtl. Zahnerhaltung und Parodontologie der Universitätszahnklinik Hamburg, Studienaufenthalte an den Universitäten Zürich, Nijmwegen und Genf. 1992 Habilitation in Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, 1996 Professor für Zahnerhaltung und Parodontologie, bis heute Lehrtätigkeit an der Universitätszahnklinik Hamburg, umfangreiche Fortbildungstätigkeiten im In- und Ausland, zahlreiche Publikationen.

    Seit 1998 in eigener Praxis niedergelassen.

    Prof. Dr. Klaus Roth ist Mitglied der:
    – Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
    – Deutschen Gesellschaft für Parodontologie
    – Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung
    – Verband der Hochschullehrer in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
    – Arbeitsgemeinschaft für Grundlagenforschung in der Zahnmedizin AFG
    – wissenschaftlicher Beirat des zahnärztlichen Fortbildungsinstituts Dental School


Dr. Sabine Roth

  • Mehr erfahren

    Dr. Sabine Roth Staatsexamen in Hannover, Promotion in Hamburg am Institut für Oralpathologie. 1990 Studienaufenthalte am Institut für orale Mikrobiologie der Universität Zürich und an der renommierten Schule für Dental-Hygenists unter Prof. Saxer/Zürich. Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universitätszahnklinik Hamburg, Abteilung für Zahnerhaltung und Parodontologie.

    Wissenschaftliche Publikationen u.a epidemiologische Studien der WHO, Vorlesungen zur Parodontologie und verschiedene Lehrtätigkeiten .Seit 1998 in eigener Praxis niedergelassen.

    Mitglied der:

    – Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
    – Deutschen Gesellschaft für Parodontologie
    – Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung
    – Mitglied des Study Clubs Parodontologie unter Leitung von Prof. Dragoo


Sabine Schmidt

  • Mehr erfahren

    Ausbildung an der Universitätsklinik Eppendorf durch Prof. Ahrens, Weiterbildung zur Zahnmedizinische Fachassistentin (ZMF), Lehrtätigkeiten und langjährige Praxiserfahrungen. 2016 Weiterbildung zur zertifizierten Praxismanagerin am Institut für Weiterbildung (IFW) der Universität Hamburg. Als Praxismanagerin leitet Sie unsere Rezeption und ist Ihre Ansprechpartnerin für Terminvereinbarungen, Abrechnungsfragen und Praxisorganisation. Frau Schmidt wird Ihnen gerne alle Ihre Fragen rund um Ihre Behandlung beantworten.


Manja Krause

  • Mehr erfahren

    Zahnmedizinische Assistentin, Ausbildung in Rostock, seit Praxiseröffnung 1998 permanent bei uns tätig als versierte Behandlungsassistenz mit einfühlsamer und schonender Arbeitsweise. Weiterbildung zur Assistentin für Individualprophylaxe. Weitere Aufgaben an der Rezeption und bei der Terminvergabe.





 

 

Liebe Patienten und Patientinnen,
vor, während und nach zahnärztlichen Behandlungen ergeben sich häufig Fragen zu zahnmedizinischen Themen, über die man sich gerne informieren möchte. Als wissenschaftlicher Beirat der Tübinger DentalSchool, die gleichzeitig Forschungs- und Lehrinstitut ist (www.dentalschool.de), stellen wir Ihnen umfassende Informationen zu allen wichtigen Schwerpunkten der Zahnmedizin zur Verfügung.

Wir wünschen viel Spaß auf den Spuren der Zahnmedizin.

© 2019 Zahnarzt Parodontologie Hamburg - Prof. Dr. Klaus Roth | Datenschutz | Impressum